Timo Fuchs *10.07.1991 †07.10.2008

Timo Fuchs *10.07.1991 †07.10.2008

Seit 2008 bin ich immer vom sechsten auf den siebten Oktober in einer Zeitschleife gefangen, erlebe jede Stunde wie damals.

Mein kleiner Großer, Du fehlst.

Am 06.10.2008 hatte ich Dich vom letzten Lager für das Jahr von der Veytaler Ritterschaft vom Eynevolk abgeholt.

Du warst total schmuddelig und mein Auto auch von dem ganzen Equipment das Du mit hattest. Aber das war egal, Du warst "GLÜCKLICH "!.

Gegen 18 Uhr dann eine letzte Umarmung, ein letztes Lachen.

Von Dir, ein "Tschüß Vadder", von mir "pass auf Dich auf, und fang morgen schon mal an, Dein Zimmer zu streichen. Ich komm gegen Mittag und wir machen zusammen weiter".

Bilder von Timo

Bilder von Timo
Du warst ein Teil vom Leben in meiner Welt, hab versucht Dir mehr zu geben als Unterkunft und Geld. Doch was von Dir zurück kam, war tausendmal so viel..... ...doch niemand dreht die Zeit noch mal zurück. Mit dem Herzen werd’ ich bei Dir sein.

Bei der Ritterschaft

Bei der Ritterschaft
Das bin Ich - Der Timo
Ich bin 15 Jahre alt und komme aus Stolberg. Und wenn ihr mich haben wollt hab ich auch vor der Veytaler Ritterschaft beizutreten. Timo

Trauer

Trauer
Timo *10.07.1991 †07.10.2008
Warum musstest Du so früh gehen?

Du fehlst uns!

Bilder von 1991 bis 2008

Bilder von 1991 bis 2008
Der "Kleine" zeigt sich wie sooft in Höchstform...
Schöne und endlose Erinnerungen an unsere, wenn auch viel zu kurze gemeinsame Zeit.

Diese Seite erinnert an meinen Sohn Timo. Er wurde viel zu früh durch einen sehr tragischen Unfall mit nur 17 Jahren aus dem Leben gerissen.

Zusammen weitermachen , da ist es nicht mehr zu gekommen. Sechseinhalb Stunden später hast Du dein junges Leben verloren, und mein Leben geriet total aus den Fugen.

Es klingelt an der Tür. Ein Polizist stand da mit einer Dame in oranger Weste. Er fragte " Haben Sie einen Sohn mit dem Namen Timo? Timo hatte einen Unfall"

Ich wollte sofort zu Timo. Dann sagten sie, "es war ein schlimmer Unfall, Timo hat es nicht überlebt". Dann wurde es schwarz. Das nächste was ich noch weiß, dass @Monika Hä auf einmal da war. Sie hatte mich zu Pascal gefahren. Ein schwerer Gang, musste ich ihm doch sagen, dass sein Bruder tot ist.

Ich war gelähmt, wusste nicht wie, weil ich ihm erst vor zehn Monaten sagen musste, dass seine Mutter gestorben war.

Das Leben ist brutal. Verabschiedet euch immer von lieben Menschen als wäre es für immer!
Ich genieße jetzt immer jede Minute mit meinem "Großen" also Pascal. Er ist mein Halt, aber eine gewisse Angst ist immer da und die bleibt.
Die Erinnerung und Timo ist immer da.

PS; @Pascal:
Und ein schlechtes Gewissen; Pascal würde zu kurz kommen. Ist aber nicht so. Mein "Großer", ich liebe Dich und bin stolz auf Dich❤️